17. Leipziger Hörspielsommer im Richard-Wagner-Hain Leipzig

2004 – 2. Internationaler Hörspielwettbewerb

Jury

Kai Grehn (Hörspielmacher), Blanka Stolz (Gewinnerin 2003), Tobias Krebs (Featureregisseur), Constanze Kittel (Tonatelier Tascheit) und Andrea Heinze (Leiterin der Tonspuren im Lofft).

PreisträgerInnen

1. Preis: Ritzen von Walter Kohl und Steffen Moratz
2. Preis: Die Vertriebenen von Silvia Lamprecht, Ingo Sasgen und Rainer Konietschke
3. Preis: Vermessung des Labyrinths von Dirk Heine

Nominierungen

Das Kieferntor eine Erzählung nach Thich Nhat Hanh von Michael Hinze
Variationen für Violine Solo von Antje Hörentz
Kamouin und Pingomeel von Marianne Désirée Kintaert
Clowns zum Frühstück von Rene Klammer
Die Grenze von A. Kannengießer, M. Spange und Y. Panten
Die Vertriebenen von Silvia Lamprecht, Ingo Sasgen und Rainer Konietschke
Back from Tomorrowland von Steffen Cieplik
S.N.O.W. – eine Himmelsrichtungsvorstellung zur persönlichen Standortbestimmung von Katja Purkrebitz
Ritzen von Walter Kohl und Steffen Moratz
Vermessung des Labyrinths von Dirk Heine
Der Verrat an Caesar von Dennis Levin und Stefan Beyer
Apolyd von Jan Krüger
Silberschlange von Mario Dircks und Daniel Grothe
Die Nacht des Blutjägers von Ralf Bettinger und Thorsten Schneider
Die Träume über dem Abgrund von Dane Rahlmeyer und Steffen Wolf
Die Wippe von Beate Düber
Verflixt, verdammt Fighting Franz von Maximilian Netter und Niko Braunschweiger